Jahreshauptversammlung 21.03.2015 im Landhaus im Grund

Der Turnverein hält in diesem Jahr seine Jahreshauptversammlung
am Samstag 21. März 2015,
im Restaurant “Landhaus im Grund” ab.
Beginn der JHV ist um 19:30 Uhr.

Der Vorstand hofft auf eine möglichst gute Teilnahme der Vereinsmitglieder und möchte auch Jugendliche zwischen 16 – 18 Jahre hierzu herzlich einladen.
Für die Jugendlichen (U18) besteht jedoch kein Stimmrecht in der JHV.

Insbesondere freuen wir uns auf die Teilnahme von 22 Jubilaren, die hoffentlich alle unserer Einladung folgen können, um Ihre Ehrung und ein Präsent entgegen nehmen zu können.

Die Tagesordnung:

1. Begrüßung und Gedenken der Verstorbenen

2. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014

3. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und der Fachwarte

4. Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Wahlen:
der 2. Vorsitzender, aktuell Frank Ledigen
Kassenwart, aktuell Peter Heuel
Frauenturnwartin, aktuell Maria Hebbecker (Kickb.)
Tanzwartin, aktuell Loreen Hennecke
Beisitzer/in, aktuell Anke Rameil-Schmidt
ein/e Kassenprüfer/in, parallel zu Michael Grobbel (noch für ein Jahr)

7. Jubilarehrung, es stehen 22 Jubilare mit 25 bis 75 Jahre an

8. Ankündigung und Information zu Satzungsänderungen

9. Verschiedenes, z.B. Internetauftritt TV LaKi

 

TV LaKi Mannschaften glänzen bei Bezirksschülerwettkämpfen 2015

Am Samstag, den 7. Februar standen für die Turner und Turnerinnen des TV Langenei-Kickenbach die Bezirksschülerwettkämpfe in Attendorn auf dem Programm. Nach einem langen Wettkampftag konnten die Mädchen und Jungen jedoch auf tolle Ergebnisse zurückblicken und viele von ihnen hatten die Qualifikation für die Gauschülerwettkämpfe, die im März stattfinden, fest in der Tasche.

Bei den jüngsten Teilnehmern der LaKi Turner, in der Jugend E, konnte sich die Mannschaft um Jakob Wilmes, Anton Gehle und Jonathan Rameil über einen 1. Platz freuen. Auch in der Einzelwertung sah sich Jakob auf dem Treppchen wieder (3.), Anton und Jonathan folgten auf den Plätzen 6. und 7.

BSW_2015_Attendorn08

In der Jugend D verpasste Julian Ettemeyer das Treppchen um 5 Hunderstel, leider lief das Reck nicht optimal. Jamie Franz rundete das Ergebnis mit einem 7. Platz ab.

BSW_2015_Attendorn10

Die Jugend B war wie eine Vereinsmeisterschaft des TV Laki. Titus Buttgereit-Kluth gewann vor seinen Vereinskameraden Johannes Beckmann und Christian Thöne.

BSW_2015_Attendorn13

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 (Jugend D) ging es in erster Linie darum Wettkampferfahrung zu sammeln. In der Altersklasse mit dem stärksten Teilnehmerfeld (40 Teilnehmerinnen) konnten sie mit den Besten noch nicht mithalten und somit verpasste die Mannschaft eine Qualifikation. Beste Einzelturnerin war Lea Dobbener (26.) vor Anna Zeitz (28.), Annebell Braun (36.), Franziska Kramer (37.) und Carlotta Ledigen (39.)

In der Jugend C zeigte sich, dass die Mädchen seit dem letzten Jahr die Möglichkeit haben, etwas mehr zu trainieren. In den Einzelwertungen gab es freudige Überraschungen. Sarah Schiller musste sich nur einer Mitstreiterin aus Gleidorf geschlagen geben und sicherte sich mit einer hohen Sprungwertung den 2. Platz. Olivia Friedhoff konnte sich über Platz 3 und die beste Balkenwertung ihrer Altersklasse freuen. Bei Paula Arens hat der Zitterbalken den Sprung aufs Treppchen verhindert. Es folgten weitere Platzierungen unter den Top Ten mit Romy Schäfer (7.) und Jule Zeitz (10.). Lena Sebastian wurde 12. und Johanna Altmann 15.. Sie ließ damit noch 10 weitere Teilnehmerinnen hinter sich. Durch diese tollen Einzelergebnisse konnte sich die Mannschaft um Sarah, Olivia, Paula und Johanna den Sieg unter 6 Mannschaften ergattern, und auch der zweiten Mannschaft um Romy, Jule und Lena gelang der Sprung aufs Treppchen (3.) – beide Mannschaften gelang somit die Qualifikation.

BSW_2015_Attendorn12

In der Jugend B ging Anne Friedhoff aus Langeneier Sicht alleine an den Start und konnte sich durch saubere Übungen einen tollen 7. Platz und die Qualifikation erturnen.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den Einsatz übermitteln wir hiermit all unseren Turnerinnen und Turnern und natürlich auch den erfolgreichen Trainerinnen und Trainern.

Ein Dank geht an den Veranstalter TV Attendorn sowie alle Kampfrichter/-innen, ohne die dieser Wettkampf mit über 170 Schülerinnen und Schülern nicht möglich gewesen wäre.

TV Langenei-Kickenbach feierte ein sportliches Nikolausfest

nikolaus-2

Langenei. Auch in diesem Jahr hat der TV LaKi wieder seine traditionelle Nikolausfeier in der Langeneier Turn- und Schützenhalle veranstaltet. Mit einem vielfältigen und anspruchsvollen Showprogramm wurde der Nikolaus-Samstag zu einem sehenswerten Ereignis. Vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen des Vereins präsentierten stolz Ihr Können und ihre Kreativität in einem 13 Punkte Programm, gespickt mit vielen erlernten Turn- und Akrobatikelementen. Dies gewährte den vielen Eltern und Besuchern in der komplett gefüllten Halle einen sehr schönen Überblick über die Leistungen aller Turngruppen, angefangen mit den Kleinsten aus der Mutter-Kind Turngruppe ab 2 Jahre, über die Vorschulkinder, den Nachwuchsturnern/-innen, der Tanzgarde, bis hin zu den Leistungsturnerinnen der Gauliga und den Herren der WTB Verbandsliga. Bei diesem Leistungsspektrum und dem durchweg positiven Feedback aus dem Publikum, kann der Verein sicher zufrieden in die Zukunft schauen. Doch all dies wäre nicht möglich, ständen nicht die guten und engagierten Trainer und Übungsleiter dahinter, die bei dieser Gelegenheit ebenso ihren Lohn in Form von Anerkennung und Applaus durch die Zuschauer erhielten. Das wiedermal sehr gelungene Programm wurde bei besinnlicher aber fröhlicher Stimmung, vor allem unter den Kindern, mit dem Besuch durch den Nikolaus abgeschlossen, der für alle Kinder und Jugendlichen eine Überraschung mitgebracht hatte. Der Vorstand und die ÜL bedankten sich zum Abschluss des Turnverein Jahres noch bei allen Eltern und Unterstützern. Insbesondere wurden hierzu die Sponsoren Hotel Restaurant Schweinsberg sowie die Volksbank Bigge-Lenne als die wesentlichen genannt. Im Ausblick wurde zuletzt auch noch auf die kommende GV am 21.März 2015 im Hotel Schweinsberg hingewiesen und um zahlreiches Erscheinen gebeten. Der TV LaKi wünscht allen Mitgliedern ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches gesundes neues Jahr.

 

2. Gauliga Wettbewerb im März 2014 unter keinem allzu guten Stern

30. März 2014
Der zweite Wettkampf der Mädchenmannschaft des TV Langenei-Kickenbach in der Gauliga stand für die Mädchen des TV LaKi unter keinem allzu guten Stern.
Ursprünglich war angedacht, die Schwierigkeiten der Übungen noch etwas aufzustocken, um beim Kampf um die mittleren Plätze noch besser mitmischen zu können. Bedingt durch die lange Trainingspause der Sommerferien fiel es den Mädels jedoch zunächst schwer, an die alten Leistungen anzuknüpfen – somit sollte der 7. Platz der Hinrunde gehalten werden, was aber gelingen sollte.
12-Punkte-Marke knapp verpasst
Als erste Turnerin ging Marie Hamers am Boden an den Start. Sie zeigte eine saubere Übung mit gewohnt tollem Ausdruck, allerdings fehlten ihr ein paar Anforderungen.
Es zeigte sich auch, dass die anderen Mannschaften ihre Ausgangswerte mit höheren Schwierigkeiten aufstockten, so dass die Langeneier Mädels im Vergleich bereits über drei Punkte verloren. Am Sprung zeigten insbesondere Aurelia und Debora Buttgereit-Kluth mit jeweils 12,40 Punkten eine gewohnt gute Leistung, so dass die Mannschaft an diesem Gerät im Mittelfeld mitspielte.
Den Trainern Markus Timme und Steffi Schröder bleibt nun, bereits jetzt in die Vorbereitung der nächsten Saison zu gehen und vermehrt an den Ausgangswerten zu arbeiten.
Dass die Mädels mit den Turnerinnen im Gau mithalten können, zeigen die gute Einzelplatzierungen von Debora Buttgereit-Kluth (Platz 10) und Luisa Hamers (11.).Auch Nachwuchsturnerin Sarah Schiller konnte wieder zum Einsatz kommen und zeigte einen guten Überschlag. Am Stufenbarren fehlten den Mädchen wiederum Anforderungen und es zeigten sich Schwächen in der Ausführung. Luisa Hamers zeigte jedoch eine sehr starke Übung und verpasste die 12-Punkte-Marke nur um fünf Hunderstel.Zum Abschluss musste der Schwebebalken bewältigt werden. Doch wollten die Übungen nicht so wie im Training und beim Einturnen klappen und so gingen fünf Stürze mit einem Abzug von je einem Punkt in die Mannschafswertung ein.

TV LaKi nimmt erfolgreich am Volksbank Wettbewerb “Zukunftsoffensive” teil

Bei dem diesjährigen Unterstützungsprogramm der Volksbank Bigge-Lenne e.V. unter dem Motto “Unser Sportverein auf dem Weg in die Zukunft – was treibt uns an?”

hat der TV LaKi eine hervorragenden 29. Platz erzielt. Wir konnten mit unserem zukunftsorientierten Programm für Kinder und Jugendliche Punkten und haben uns gegen viele starke und bekanntere Sport- und Fußballvereine durchgesetzt.

Lade Bewerbungspräsentation: Invalid download ID.

Die Verbandsligamannschaft SG Gleidorf-Langenei-Kickenbach hält die Klasse

Startgemeinschaft TV Langenei-Kickenbach  und TV Gleidorf bleibt in der Verbandsliga
10.04.2014 | 15:10 Uhr
IMG_1275

Trotz der Niederlageam letzten Wettkampftag der Kunstturn-Verbandsliga haben die Turner der Startgemeinschaft des TV Gleidorf und TV Langenei-Kickenbach den Klassenerhalt geschafft.

Denn die SG Kamen/Lünen/Hamm bleibt auch zum Saisonende ohne Wettkampferfolg Tabellenletzter und wird in die Landesliga absteigen.

Die rund 50 Zuschauer sahen in der Langeneier Schützenhalle einen interessanten, unterhaltsamen Wettkampf gegen die KTV Iserlohn. Nach den sehr gut vorgetragenen Übungen beider Mannschaften am Boden ging der Gast bereits mit 1,6 Punkte In Führung. Noch einmal 1,3 Punkte machten die Iserlohner am Pauschenpferd gut. Wenn auch die Ausgangswerte der heimischen Turner die höheren Punkte erwarten ließen, so belohnten die Kampfrichter doch die besser vorgetragenen Übungen der Gäste.Die Vorentscheidung zum Wettkampfausgang fiel nach dem dritten Gerät, den Ringen. Hier konnte Florian Kaiser seine mit Schwierigkeiten gespickte Übung auf Grund seines grippegeschwächten Zustandes nicht wie gewohnt präsentieren. So ging auch dieses Gerät mit 3,5 Punkte Differenz an die Gäste.

Ähnlich gestalteten sich die Geräte Sprung und Barren, die ebenfalls von Iserlohn gewonnen wurden. So stand es nach fünf Geräten 169,30:177,80 Punkte für Iserlohn.

Am letzten Gerät, dem Reck, wollten es die Turner der Startgemeinschaft Gleidorf/Langenei-Kickenbach noch einmal wissen. Auch wenn Jannik Wüllner, mit 14 Jahren jüngster Turner des Wettkampfes, vom Gerät stürzte, so zeigten Daniel Kaiser, Ruben Kurzawa und Florian Kaiser Kampfgeist und saubere Übungen. So konnte zumindest das letzte Gerät mit 30,4 zu 30,2 Punkte knapp gewonnen werden.

In der Summe gewannen die Gäste aus Iserlohn den Wettkampf mit 208,00 zu 199,70 Punkte gegen die heimischen Turner: Florian und Daniel Kaiser, Jannik Wüllner, Bastian Krämer, Ruben Kurzawa und Frederick Keite.

Genralversammlung März 2014

Ralf Gehle löst Burkhard Krämer nach 23 Jahren sehr erfolgreicher Vorstandsarbeit, als 1. Vorsitzender ab. Als neuer 2. Vorsitzender wurde Frank Ledigen gewählt dessen altes Amt als Oberturnwart nun von Markus Timme besetzt wird.

 

Drei Podiumsplätze für TV Langenei/Kickenbach

26.02.2014 /WAZDie Turner des TV Langenei/Kickenbach

Drei Podiumsplätze für TV Langenei/Kickenbach

Langenei/Bochum. Der TV Langenei-Kickenbach errang bei den Westfälischen Seniorenmeisterschaften und dem Landescup der Turner in Bochum drei Podiumsplätze.

Titus Buttgereit-Kluth startete in der AK 12/13 und baute sein gutes Ergebnis des vergangenen Jahres aus. Die Übungen am Boden sowie an den Geräten Ringe, Sprungtisch und Reck liefen super, aber auch an den „schwächeren Geräten“ Pauschenpferd und Barren waren die Leistungen ordentlich, so dass am Ende die Bronzemedaille erturnt wurde.

Die Geschwister Florian und Daniel Kaiser, zwei Leistungsträger der Verbandsligamannschaft der SG Gleidorf/ Langenei-Kickenbach, turnten im Männerhauptfeld, der AK 18 und älter ihre Übungen.

Mit starken Übungen am Boden und den Geräten Ringe, Sprungtisch, Barren und Reck, aber auch einer „ausbaufähigen Übung“ am Pauschenpferd erturnte sich Florian den 3. Platz. Sein Bruder Daniel zeigte am Boden die gewohnt guten Leistungen, konnte am Pauschenpferd, seinem Paradegerät, nicht ganz überzeugen, zeigte aber wieder an den Ringen, am Sprungtisch und am Reck saubere Übungen und landete am Ende auf Platz 6.
Butgereit fährt zur DM
Jörg Buttgereit bestritt die Westfälischen Seniorenmeisterschaften in der Altersklasse 50 bis 54. Trotz eines Patzers am Boden konnte er den Wettkampf mit Platz 2 beenden und löste damit das Ticket zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften, die am 17. und 18. Mai stattfinden werden.